Vor der letzten Runde der Qualifikation hat der TV Lunkhofen noch immer die Chance die Finalrunde zu erreichen. Man ist jedoch auf die Hilfe des Kantonsrivalen Smash 05 angewiesen.Das Team kann das hochgesteckte Ziel „Finalrundenqualifikation“ noch immer schaffen. Leider ist dies aber nicht mehr aus eigener Kraft möglich. Die Aufgabe ist denkbar schwer. Die Kellerämter treten am Samstag auswärts beim Tabellenzweiten TV Amriswil an. Um die Chancen aufrechterhalten zu können benötigt das Team um Spielertrainer Arto Steiner einen Sieg gegen die Thurgauer. Momentan belegen die Aargauer den vierten Rang und stehen um einen Satz schlechter da als das Drittplatzierte Volero Zürich.

In Lunkhofen blickt man zuversichtlich in Richtung Samstag. Man hat gute Erinnerungen an „Entscheidungsspiele“ in Amriswil. Bereits vor zwei Jahren sicherte man sich im Auswärtsspiel in der Ostschweiz in der letzten Runde der Qualifikation den Finalrundenplatz in extemis. Doch nun liegen die Dinge etwas anders. Denn nicht nur ein positives Resultat gegen die Amriswiler ist für den TV Lunkhofen von Nöten – man muss zusätzlich hoffen, dass die Hürde Smash 05 für Volero zu hoch sein wird. Was die Fricktaler im Moment drauf haben, zeigten sie am letzten Wochenende, als sie den Leader Andwil gleich mit 3:0 aus der Halle fegten. Aus Sicht des TVL’s ist zu hoffen, dass die Laufenburger diese Leistung am kommenden Wochenende wiederholen können. Die Geister müssen den Kellerämtern also wohl gesinnt sein.

In erster Linie heisst es für den TV Lunkhofen sich voll auf das Spiel zu konzentrieren um die bestmögliche Leistung abrufen zu können. Hat man dies geschafft, kann man sich danach immer noch im Internet über den Ausgang der Qualifikation informieren.

Spielbeginn an der Freiestrasse in Amriswil ist am 12.01.2008 um 18.00h.