Lunkhofen ist beim Kantonsderby am Samstag 29.11.2008 um 19.30h in der Turnhalle Hofstatt in Kaisten als klarer Aussenseiter bei Smash 05 Laufenburg Kaisten zu Gast.

Nach den vielen Abgängen zum Ende der letzten Saison hat der TV Lunkhofen in dieser Saison seine Vorreiterrolle im Kanton an die Fricktaler von Smash 05 abgeben müssen. Diesen Zustand möchte das Team um Captain Didier Perret nicht auf sich sitzen lassen. Man will dem favorisierten Gegner ein Bein stellen.

Laufenburg verfügt über ein ausgeglichenes Team mit mehrheitlich jungen Spielern. Viel zur Stärke der Fricktaler trugen die Neuverpflichtungen Anto Stanic (VBC Züri Unterland) und Marco Heimgartner (NAB Kanti Baden) bei. Trainer Markus Graber ist es gelungen dem Team seine Volleyballphilosophie einzuimpfen und somit erfolgreich zu agieren. Smash 05 steht momentan auf einem Finalrundenplatz und ist gewillt diesen zu verteidigen.

Noch in guter Erinnerung ist dem TV Lunkhofen die 0:3-Niederlage gegen Smash 05 aus der Hinrunde. „Damals zogen wir einen rabenschwarzen Tag ein. Nichts wollte funktionieren. Wir begingen zu viele Eigenfehler und machten es dem Gegner zu einfach“, erinnert sich der ehemalige Laufenburger Patrick Nadig. Die Kellerämter wollen sich in der Rückrunde nun in einem besseren Licht präsentieren. Die letzten Auftritte des TVL zeigen, dass die Form besser geworden ist, die Konstanz aber immer noch das Hauptproblem darstellt. Man darf gespannt sein, welches Gesicht das Team am kommenden Wochenende zeigen wird.

Leider können nicht alle Lunkhofner bei dieser Revanche mit von der Partie sein. Libero Philip Locher verletzte sich vor zwei Wochen im Spiel gegen Emmen Nord und wird dem Team bis zum Ende der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Seinen Platz wird Junior Damian Flück einnehmen, welcher auch bereits die letzten Partien gegen Schaan und Ecublens bestritt.