Nach der Weihnachtspause steigt der TV Lunkhofen beim letzten Spiel der Qualifikation gegen die Appenzeller Bären wieder in die Meisterschaft ein. Gegen die Ostschweizer kämpfen die Kellerämter mit minimalen Chancen auf die Finalrunde um Punkte. Spielbeginn in Oberlunkhofen ist am Samstag 09.01.2010 um 18.00h.

Das Hinspiel konnten die Kellerämter siegreich gestallten. Beim 3:1-Auswärtssieg in Appenzell boten die Bären eine durchzogene Leistung. Die Tabellenposition drei zeigt aber, dass die Ostschweizer über ein sehr gutes Team verfügen. Mit zwei Punkten Vorsprung auf den TV Lunkhofen belegen sie momentan den letzten Finalrundenplatz. Coach Reto Schadegg verfügt über ein dünnes Kader, welches aber dank den Leistungsträgern Sascha Messmer, dem ex-Internationale Walter Regli sowie die Mittelblocker Juraj Simo und Thomas Migge über sehr viel Routine verfügt. Dies macht sich vor allem bei engen Spielständen bemerkbar, wie der TVL bereits beim verlorenen Startsatz im Hinspiel erkennen musste.

Lunkhofen, welches auch in den ersten Spielen nach der Weihnachtspause auf Mittelblocker Michael Dähler verzichten muss, hat noch theorethische Chancen auf das Erreichen der Finalrunde. Dazu bedarf es aber eines klaren 3:0-Erfolges gegen die Appenzeller Bären sowie einer Niederlage von Züri Unterland gegen das bereits für die Finalrunde qualifizierte Amriswil. In erster Linie geht es im Spiel gegen die Bären für die Aargauer aber darum, sich weitere Punkte für das Saisonziel Ligaerhalt zu sichern. Der Modus sieht vor, dass die Hälfte der in der Qualifikation erreichten Punkte in eine allfällige Abstiegsrunde mitgenommen werden. Und die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass es in der Endabrechnung auf jeden Punkt ankommen kann. Dies sollte Motivation genug sein um das Spiel mit vollem Einsatz anzugehen. Während der Woche teste man die Form bei einem Trainingsspiel gegen die Junioren-Nationalmannschaft und holte sich so den letzten Schliff für die nun folgende entscheidende Phase der Meisterschaft.